Die Grenzwege von Prettau

Die Grenzwege Prettau dienten in früheren Zeiten hauptsächlich dem Warentransport. Heutzutage laden sie ein zu hochalpinen Wanderungen an der Grenze Ahrntal/Prettau/Österreich. Zwischen den Weltkriegen und auch in der Zeit danach wurden sie hauptsächlich als Schmuggelwege genutzt und sind jetzt touristisch von großer Bedeutung.

Wegverlauf:
Start in Kasern, Weg Nr. 13 Richtung Ende des Tales, Abzweigung Weg Nr. 14 Richtung Tauernalm, weiter zum Krimmler Tauern (2.634 m), weiter auf dem Lausitzer Höhenweg Nr. 13 zur Birnlückenhütte (2441 m) und zur Birnlücke (2667 m). Abstieg Nr. 13 zur Birnlücke, zur Lahneralm und nach Kasern.

Thema der Wanderung:
Die Landschaft und die Geschichte entlang der Grenze zu Nordtirol, Salzburg und Osttirol lassen sich auf diesen Grenzlandtouren erwandern. Wir genießen das herrliche Panorama und den Blick auf die Zillertaler Alpen, die Rieserferner Gruppe sowie auf die Venediger Gruppe. Bei guter Fernsicht blicken wir sogar auf die Dolomiten von den Drei Zinnen bis hin zur Marmolada. Über diese Grenzwege gelangen wir auch zu den Schutzhütten jenseits der Grenze ins Zillertal, ins Krimmler Achental oder nach Prägratten.

Prettau

Kommentare sind deaktiviert.